4 Sterne Buecher Lesemonat - Juni 2021 LYX Verlag Rezension

Deeply [Rezensionsexemplar]

“Deeply” ist der dritte & Finale Band einer New Adult Reihe von Ava Reed und ist am 28. April 2021 im LYX Verlag erschienen. Das Buch umfasst 416 Seiten und kostet 12,90€. Achtung:  Triggerwarnung!
[Kann Spoiler aus den ersten beiden Bände enthalten]

Die Geschichte spielt in Seattle und handelt von Zoey und Dylan.
Zoey ist schon viel zu langer vor ihrer Vergangenheit davongelaufen. Weshalb sie jetzt ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen und studieren möchte. Sie zieht zurück nach Seattle, um neu anzufangen! Sie zieht in die WG ihres Bruders Cooper, wo ein Zimmer frei ist. In die WG wo auch Dylan lebt. Dylan, der seit mehreren Jahren ein großes Geheimnis hütet. Und ist deshalb dazu gezwungen, Zoey zu ignorieren – auch wenn er beginnt sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Mit jedem Tag kommen sich die beiden näher und müssen dabei erfahren, wie schwer es ist, die Vergangenheit loszulassen, für sich selbst einzustehen und sich anderen gegenüber zu öffnen…  


Meine Meinung

Nachdem ich Truly gelesen habe, wollte ich eigentlich weder Madly noch Deeply lesen, da mir der erste Band einfach nicht zugesagt hat. Doch dann habe ich Deeply als Rezensionsexemplar erhalten, weshalb ich mich doch dazu durchgerungen habe, die Reihe weiterzulesen. Und ich bin froh, dass ich dies getan habe. Da mir Zoey und Dylan Geschichte wirklich gezeigt hat, dass das Leben nicht immer friede freue einer Kuchen ist.

Ich habe durch das Buch „Truly“ schon vieles über Zoey‘s Leben erfahren, zum Beispiel, dass sie die kleine Schwester von Cooper ist. Daher kannte ich hier Geschichte schon größtenteils, weshalb dies für mich keine große Überraschung mehr. Was ich persönlich etwas schade fand, da ich schon gerne im Verlauf des Buches davon erfahren hätte. Daher fand ich es umso toller, dass man über Dylan vieles neues erfahren hat, was man in den anderen Teilen nicht geahnt hat.

Spoiler-Titel

In diesem Buch kommen sehr viele sensible Themen vor. Wie zum Beispiel die Themen Vergewaltigung und Amputationen. Doch diese Themen wurden sehr gut ausgearbeitet. Dazu wird verdeutlich, dass jeder damit anders umgeht. Und ich wirklich sehr positiv fand. Ava hat hier einfach gute und nachvollziehbare Gründe einfließen lassen, wodurch die Story sehr real wirkte.  


Zoey musste bereits in jungen Jahren eine wirklich grausame Erfahrung machen. Eine Erfahrung, die ich keinen wünschen würde. Doch Zoey hat sich davon nicht unterkriegen lassen! Sie kämpft sich zurück ins Leben und kann endlich von vorne anfangen. Sie ist einfach ein Starker und Mutiger Charakter. Ich war mir einfach auf so vielen Ebenen Sympathisch. Ich konnte sie einfach nur ins Herz schließen.

Dylan ist eher zurückhalten und Still, aber trotzdem ein absoluter Gentleman und Kämpfer. Obwohl er ebenfalls eine traurige Vergangenheit hat, lässt er sich davon nicht unterkriegen. Ich konnte von der ersten Seite an, mich in seine Gefühle und Gedanken hineinversetzten! Ich hatte großen Respekt, vor ihm! Und ich konnte nachvollziehen, warum er sein Geheimnis solange versteckt hat.  

Obwohl es hauptsächlich um Zoey und Dylan geht, find ich es schön, dass man weiterhin viel von Andie, Cooper, June und Mason mitbekommt. Sie finden alle ihren ganz eignen Weg und werde zu einer großen tollen Clique.

Der Schreibstil von Ava gefiel mir genauso gut, wie in Truly und Madly. Ich bin zügig vorangekommen und hatte kaum Probleme, in die Geschichte einzutauchen. Ich fand es gut, dass die Geschichte, aus der Ich Perspektive von Dylan und Zoey erzählt wurde. Dadurch hatte man einen guten Einblick in die Gefühle und Gedanken der beiden.

Das Cover passt richtig gut zu den anderen beiden Teilen, Truly und Madly. Doch leider finde ich, dass dieses Cover nicht aus anderen heraussticht. Es ist für mich einfach zu eintönig. Ich hätte mir etwas mehr Farbe und WOW Effekt gewünscht.  



Mein Fazit
Ich weiß nicht so ganz was ich von dem Buch halten soll. Einerseits hat mich die Geschichte rund um Zoey und Dylan wirklich sehr berührt. Andererseits war mir das alles zu klischeehaft und rein gequatscht. Zum Ende hin hat sich das Buch einfach nur noch so gezogen. Was ich echt schade fand, das mit Zoey und Dylan wirklich sehr ans Herz gewachsen sind. Aber was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist das Ava die sensiblen Themen nicht schöngeredet bzw. heruntergespielt hat. Dadurch wirkte die Geschichte noch ganz anderes. Ich muss aber erwähnen, das Ava’s Schreibstil hervorragend und sehr authentisch ist. Trotz einiger Probleme, möchte ich diesem Buch 4 von 5 Sternen geben. Jeder der gerne mehr über Dylan und Zoey erfahren möchte, sollte dieses Buch lesen. Aber eine klare Empfehlung bekommt es leider nicht von mir.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.