4 Sterne Buecher Lesemonat - August 2021 Rezension

Partem. Wie die Liebe so Kalt [Rezensionsexemplar]

„Partem. Wie die Liebe so kalt“ ist ein Romantasy Roman von Stefanie Neeb und ist am 25. Mai 2021 im Dragonfly Verlag erschienen. Das Buch umfasst 476 Seiten und kostet 18,00€.
[Kann Spoiler enthalten]



Jaels Auftrag ist es, die Gefühle der anderen zu stehlen! Um diesen Auftrag auszuführen, muss er selbst Eiskalt bleiben. Doch als er auf Xenia trifft, fängt sein Herz nach langer Zeit wieder schneller anzuschlagen. Was für seinen Auftrag gefährlich ist.
Xenia ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Doch sobald sie jemanden berührt, hört sie Geräusche. Geräusche, die sie nicht einordnen kann. Als sie dann auch noch Jael ausversehen berührt und merkt, dass die Geräusche bei ihm ausbleiben, will sie unbedingt herausfinden, was das ist. Doch schnell müssen beide feststellen, dass die Nähe zwischen den beiden, der Mission von Jael gefährlich werden könnte. Wird Jael seine Mission für Xenia verraten?


Meine Meinung
Ich habe vieles gutes von diesem Buch gehört, weshalb ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Danke an das Harper Collins Portal und dem Mira Taschenbuch Verlag, für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars. Ich hatte sehr hohe Erwartungen an dieses Buch. Diese Erwartungen sind größtenteils auch erfüllt wurde. Trotzdem hat mir hier etwas gefehlt.

Das Setting in diesem Buch ist großartig gewesen. Das Großstadtlebe habe ich hier richtig gespürt. Doch leider muss ich sagen, waren mir die einzelnen Szenen zu sprunghaft. In der einen Sekunden war man noch dort und in der nächsten wo ganz anders. Dadurch habe ich zwischendurch echt den Faden verloren, im Bezug auf den Ort. Da hätte man find ich noch etwas mehr rausholen können. Etwas mehr ins Detail gehen können.

Xenia war mir bereits auf den ersten Seiten super sympathisch. Sie wirkt auf mich sehr zurückgezogen und introvertiert. Aufgrund ihrer Gabe, versucht die allen Menschen aus dem Weg zu gehen, da ihr die Geräusche zu viel werden! Und das kann ich sehr gut nachvollziehen! Sie möchte endlich mal Ruhe haben und weißt dafür ihre Freunde ab.

Jael wirkt auf mich sehr creepy, kalt und gefühllos. Er will seine Mission, seinen Auftrag erfüllen und schreckt dafür vor nichts zurück! Dadurch wirkte er auf mich zuerst unglaublich unsympathisch. Doch mit der Zeit habe ich gemerkt, dass er Xenia beschützen will, obwohl das alles gefährden könnte. Und das war eine Eigenschaft, die ich sehr bewundert habe.

Felix ist unglaublich Mutig, Loyal und hat ein sehr großes Herz. Er gefiel mir mit Crystal einfach am besten. Er hat sich sehr um Xenia gesorgt und wollte nur das Beste für sie! Was ich ihm sehr hoch anrechne. Ich hätte gerne mehr von ihm gelesen, da er für meinen Geschmack doch etwas zu kurz gekommen ist.

Crystal ist genauso wie Jael sehr kalt und gefühllos. Dazu gibt sie sich aber sehr distanziert und geheimnisvoll. Sie hat ebenfalls den Auftrag, den anderen die Liebe zu stehlen. Doch im Gegensatz zu Jael, habe ich Crystal richtig gerne gehabt. Sie hat einfach das gewisse etwas. Sie wurde mir immer sympathischer.

Stefanie Neebs Schreibstil war wirklich sehr gut. Die Geschichte wurde aus insgesamt 4 Ich Perspektive geschrieben. Zwar habe ich eine Zeitlang gebraucht, in die Geschichte reinzukommen. Da es durch die verschiedenen Perspektive doch etwas komplexer war.
Doch sobald ich etwas tiefer in der Geschichte war, bin ich nur so durch die Seiten Gefolgen.

Und zu Letzt möchte ich noch über das Cover von Partem sprechen! Das Cover trifft voll und ganz mein Geschmack. Es ist sehr schlicht und versprüht das gewisse etwas. Mir gefällt das Farbspiel mit Schwarz und Grün. Auf mich wirkt es sehr Geheimnisvoll und Mysterys.


Mein Fazit
Der Einstieg fiel mir etwas schwer. Da doch sehr viele Eindrücke auf mich eingeprasselt sind. Es hab so viele Informationen auf den ersten Seiten, das ich manchmal echt nicht mehr hinterhergekommen bin und dadurch ab und zu mal zurückblättern musste. Und auch die einzelnen Szenen waren sehr sprunghaft. So das ich zwischendurch echt nicht mehr mitbekommen habe, wo sich die Charaktere derzeit befinden. Das fand ich etwas schade. Dafür haben mir aber die Charaktere sehr gut gefallen! Ich habe Crystal, Felix und Xenia von Anfang an sehr gemocht. Bei Jael hat es leider etwas gedauert, aber er wurde mir dann zum Glück doch noch sympathisch. Ich möchte dieses Buch 4 von 5 Sternen geben.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.